10.04.2021 Bildung, Empfehlungen, News

Herausragende Polinnen: Anna Walentynowicz

ANNA WALENTYNOWICZ, eine der 100 Frauen, die laut “Time” das letzte Jahrhundert geprägt haben! 
Sie starb tragisch am 10.04.2010 in der Nähe von Smoleńsk.
Erfahren Sie mehr: https://issuu.com/msz.gov.pl/docs/4_anna_walentynowicz_pl_en.
Mit 21 Jahren ging sie zur Arbeit auf die Danziger Werft – zunächst als Schweißerin, dann als Deckenkranführerin. Sie war Mitbegründerin und Mitglied der Freien Gewerkschaften an der Küste, einer illegalen Organisation, die in Opposition zu den kommunistischen Behörden entstand.
Sie setzte sich immer mutig gegen verschiedene Ungerechtigkeiten und Verletzungen der Arbeitsrechte ein. Dies machte sie zu einem Objekt der Verfolgung durch den kommunistischen Sicherheitsdienst in Form von Verhaftungen, Revisionen, Drohungen, Internierungen und Inhaftierungen.
Ihre Entlassung fünf Monate vor ihrer geplanten Pensionierung wurde zum Funken, der die Proteste der Arbeiter der Danziger Werft im August 1980 auslöste und gleichzeitig die #Solidarność entstehen ließ, die wiederum zu den demokratischen Veränderungen in Polen 1989 und dann in ganz Osteuropa führte.
#OutstandingPLWomen #Poles4theWorld

WISŁAWA SZYMBORSKA – die erste Polin und die neunte Frau weltweit, die mit dem #Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde.https://www.youtube.com/watch?v=Rz8uILfkOd8&ab_channel=PolishInstituteBrussels
Ihr Werk strahlt Weisheit, Brillanz und einen einzigartigen Sinn für Humor aus. In ihrer Poesie schätzte sie es am meisten, das Alltägliche zum Außergewöhnlichen zu erheben. Sie mochte kein Pathos.
Sie pflegte zu sagen: “Immer wenn ich schreibe, habe ich das Gefühl, dass jemand hinter mir steht und clowneske Gesichter macht. Deshalb bin ich sehr vorsichtig und vermeide große Worte, so gut ich kann”.
Der Sinn für Humor begleitete sie nicht nur bei der Arbeit, sondern auch im Alltag und manifestierte sich in ihrer berühmten Leidenschaft für das Erstellen von Collagen. Sie schuf sie aus Zeitungsausschnitten – sowohl Fotos als auch Texte. Sie waren für einen bestimmten Adressaten komponiert und zeichneten sich durch einen surrealen Humor und treffende Pointen aus.
Sie war nicht nur Dichterin, sondern auch Literaturkritikerin, Essayistin und Übersetzerin französischer Barockpoesie.
Erfahren Sie mehr: https://issuu.com/msz.gov.pl/docs/3_wislawa_szymborska_pl_en
#OutstandingPLWomen🇵🇱 #Poles4theWorld

KRYSTYNA CHOJNOWSKA-LISKIEWICZ – oft auch als “die erste Dame der Ozeane” bezeichnet.  https://www.youtube.com/watch?v=NqiMiRMRb-I&ab_channel=PolishInstituteBrussels
Seglerin, Reisende und Schiffbauingenieurin. Die erste Frau, die allein um die Welt segelte, auf ihrer 31-Fuß-Schaluppe Mazurek, entworfen von ihrem Mann. Sie trat gegen die 🇳🇿 Seglerin Naomi James an, die ihre Reise einen Monat später beendete.
Sie erinnerte sich an ihre Weltumsegelung nicht nur als ein interessantes Kapitel in ihrem Leben, sondern auch wegen der anstrengenden Tage harter körperlicher Arbeit. Sie kämpfte mit Stürmen, 15 Meter hohen Wellen, Eisbergen, aber das Schlimmste war für sie … der Mangel an Schlaf.
Ihre einsame Reise begann vor 45 Jahren, und sie dauerte 2 Jahre, bis März 1978. Sie folgte einem Kurs über den Atlantik, durch den Panamakanal, über den Pazifischen Ozean, dann um Australien und Afrika. Sie segelte 28.696 Seemeilen ganz allein. Ihre Leistung wurde in das Guinness Buch der Rekorde aufgenommen.
Erfahren Sie mehr: https://issuu.com/msz…/docs/2_krystyna_chojnowska_pl_en.

IRENA SENDLER- Gerechte unter den Völkern
https://www.youtube.com/watch?v=HTs4ZVrA4ew&ab_channel=PolnischesInstitutDuesseldorf
In ihrem Leben ließ sie sich von dem Gedanken leiten, dass “wenn du einen Menschen ertrinken siehst, du ins Wasser springen musst, um ihn zu retten, egal ob du schwimmen kannst oder nicht”. ine engagierte Sozialarbeiterin, eine Krankenschwester. Vor dem #WW2 half sie alleinerziehenden Müttern, den Arbeitslosen und den Obdachlosen.
Von Beginn der deutschen Nazi-Besatzung an engagierte sie sich trotz des Verbots für jüdische Familien. Als Leiterin der Kindersektion des polnischen staatlichen Rates für Judenhilfe #Żegota rettete sie jüdische Kinder, indem sie ihnen bei der Flucht aus dem Ghetto half und sie in polnische Heime und Familien schmuggelte. Sie schrieb alle neuen und ursprünglichen Namen der von ihr geretteten Kinder auf Papierbögen auf, rollte sie zusammen und versteckte sie u. a. in Einmachgläsern, die in einem Garten vergraben waren. Dadurch gab sie diesen Kindern die Möglichkeit, ihre wahre Identität herauszufinden.
Am 24.03., polnischen Nationalen Tag des Gedenkens an die Polen, die Juden unter der deutschen Besatzung retteten, lernen Sie Irena #Sendler kennen – eine soziale Aktivistin, eine Gerechte unter den Völkern! 
Mehr erfahren: https://issuu.com/msz.gov.pl/docs/1_irena_sendler_pl_en.

Scheduled ical Google outlook Bildung Empfehlungen News