27.01.2021 - 29.01.2021 Film, Veranstaltungen

Der Porträtist  

Online Filmvorführung anlässlich des Internationalen Gedenktages an die Opfer des Holocaust. 

Am 31. September 1940 wird Wilhelm Brasse nach Auschwitz gebracht. Er ist 22 und von Beruf Fotograf. Sein Handwerk hat ihm das Leben gerettet. Auf Befehl der SS fotografierte er bis Januar 1945 KZ-Häftlinge für die Lagerkartei und dokumentierte medizinische Experimente. Einen Großteil der Negative konnte er nach der Lagerbefreiung retten. In dem Film erzählt Brasse von seinen Erlebnissen und Schicksalen anderer Häftlinge. Wilhelm Brasse engagierte sich bis seinem Tod 2012 als Zeitzeuge des NS-Verbrechens. 

Dokumentarfilm, PL 2005, 51 Min., OmeU  

Regie und Drehbuch: Irek Dobrowolski 

Anmeldung:
Melden Sie sich bitte via event.wien@instytutpolski.org zu der Online-Filmvorführung an. Wir senden Ihnen einen Link zu, über den Sie zum Film gelangen. 

Der Film “Der Porträtist” wird bis vom 27.01.2021, 12 Uhr bis zum 29.01.2021, 16 Uhr verfügbar sein. Achtung – nur in Österreich abrufbar!


Lange Nacht der Literatur – Lesungen und

8 Länder, 8 AutorInnen, 8 Welten. Während der Langen Nacht der Literatur treffen Dichter und Schriftsteller aus Frankreich, Polen, Tschechen, Slowenien, Schweden, Ungarn, der Schweiz und der Slowakei aufeinander.
21 10.2022 Literatur, Veranstaltungen

Barockvioline unentdeckt: ANONYM: VERKANNT 🗓

Aufführung der spektakulärsten Musik des 18. Jahrhunderts aus der Estenischen Musikalien der Österreichischen Nationalbibliothek.
20 10.2022 Musik, Veranstaltungen

Galakonzert von Michał Karol Szymanowski (Klavier) 🗓

Der Wettbewerb zielt darauf ab, die polnische Musik in der Welt bekanntzumachen und die Bedeutung des Schaffens von 60 bedeutenden polnischen KomponistInnen zu festigen.
06 10.2022 Musik, Veranstaltungen