10.04.2021 Geschichte, Kunst, Veranstaltungen

GEGEN VERGESSEN

Die zum 81. Jahrestag des Massakers von Katyn veranstaltete Ausstellung „Gegen Vergessen” ist eine künstlerische Erzählung über das Leben polnischer Kriegsgefangener in sowjetischen Lagern. Wir betrachten mit den Augen der Künstler – der Lagerinsassen – ihren tragischen Lageralltag.

Die zum 81. Jahrestag des Massakers von Katyn veranstaltete Ausstellung „Gegen Vergessen” ist eine künstlerische Erzählung über das Leben polnischer Kriegsgefangener in sowjetischen Lagern. Wir betrachten mit den Augen der Künstler – der Lagerinsassen – ihren tragischen Lageralltag. Die ausgestellten Arbeiten regen an, die Sicht zu wechseln, das Massaker von Katyn anders wahrzunehmen. Sie machen die Tragödie individuell und persönlich. Teilweise gelingt es, aus den Bruchstücken die Schicksale einzelner Personen zu rekonstruieren, manchmal professioneller Künstler, manchmal von Amateuren.  Über viele Häftlinge, Opfer des Massakers von Katyn, ist nach wie vor nichts bekannt.

Die hier präsentierten, in verschiedenen Techniken ausgeführten Arbeiten, die das tragische Schicksal der Gefangenen aufzeigen,  stammen aus den Sammlungen des Katyn-Museums. Die gezeigten Werke stammen von Józef Czapski (1896-1993, Schriftsteller und Maler, Absolvent der Krakauer Akademie der Bildenden Künste, gegen Ende 1939 in Kriegsgefangenschaft geraten und in einem Lager inhaftiert), Józef Lipiński (1891–1940, Maler, Häftling in Koselsk, erschossen in Charkow), Stanisław Westwalewicz (1906-1997, Absolvent der Krakauer Akademie der Bildenden Künste, Häftling des Lagers Koselsk, durch ein Wunder in Katyn nicht erschossen) und Zygmunt Turkiewicz (1912–1973, studierte Malerei, Weberei und Typopgraphie, 1939 verhaftet und im Gefängnis von Lubjanka, später im Lager Koselsk und schließlich in Grasjowez inhaftiert).

Alle Bildreproduktionen stammen aus dem Muzeum Katyńskie Oddział Martyrologiczny Muzeum Wojska Polskiego.

Das Projekt entstand in Kooperation mit dem Nationalen Kulturzentrum und Katyn-Museum.

Zu sehen auf ISSUU ab 10. April 2021

Veranstalter:

Polnisches Institut Wien, Narodowe Centrum Kultury, Muzeum Katyńskie


Stanisław Westwalewicz © Muzeum Katyńskie

Józef Lipiński © Muzeum Katyńskie

Konzert zu Ehren von Kardinal Stefan Wyszyński

Zu Ehren des polnischen Kardinals Stefan Wyszyński (1901–1981) präsentieren Aleksandra Zamojska (Sopran) und Peter Peinstingl (Orgel) ein vielfältiges Programm mit Werken aus dem polnischen Barock bis zur Gegenwart
30 09.2021 Musik, Veranstaltungen

Vienna Design Week: LUMEN – zwischen dem

LUMEN ist eine interaktive immersive Umgebung, die von dem interdisziplinären Kunstkollektiv IP Group geschaffen wurde. IP Group ist im Bereich der audiovisuellen Künste tätig.
28 09.2021 01 10.2021 Kunst, Veranstaltungen