10.06.2021 Musik, Veranstaltungen

Barockvioline unentdeckt – Virtuoses aus Wien 2021.

2021 wird das 280. Todesjahr Antonio Vivaldis gefeiert. Vivaldi war nicht nur in Norditalien sehr einflussreich, sondern auch im deutschsprachigen Raum. Allerdings blieb der einstmals bekannteste Musiker Europas in Wien von der Musikwelt unbeachtet.

2021 wird das 280. Todesjahr Antonio Vivaldis gefeiert. Der geniale Komponist zog 1740 nach Wien, um Unterstützung bei Kaiser Karl VI. zu suchen. Dieser starb jedoch schon im Oktober 1740. Vivaldi – der einstmals bekannteste Musiker Europas – blieb in Wien von der Musikwelt unbeachtet. Er starb zehn Monate nach seiner Ankunft in Wien und wurde am 28. Juli 1741 in einem einfachen Grab auf dem Spitaller Gottsacker vor dem Kärntnertor beigesetzt, an dessen Stelle sich heute das Hauptgebäude der Technischen Universität Wien befindet. Vivaldi war nicht nur in Norditalien sehr einflussreich, sondern auch im deutschsprachigen Raum. Johann G. Pisendel verbreitete nach seiner Italienreise Vivaldis Techniken am Dresdner Hof. Johann Sebastian Bachs Stil machte unter dem Einfluss Vivaldis eine tiefgreifende Weiterentwicklung durch: Unter anderem transkribierte Bach mehrere Konzerte für Cembalo und Orgel.

Mitwirkende:

Jolanta Sosnowska – Barockvioline, künstlerische Leitung

Magdalena Malec – Cembalo (Basel, CH)

 

Datum und Uhrzeit:

Do., 10. Juni, 19.00 Uhr

Ort:
Kirche St. Elisabeth, Sankt-Elisabeth-Platz 9, 1040 Wien

Info und Karten:
Ticketpreise und Anmeldung unter: barockviolineunentdeckt@gmail.com

Veranstalter und Partner:
Gefördert von Stadt Wien Kultur. Partner: Polnisches Institut Wien

https://youtu.be/VDdJualj1gU


Teoniki Rożynek im Off Theater 🗓

Teoniki Rożynek, eine junge Komponistin aus Warschau, widmet sich akusmatischer und elektroakustischer Musik.
11 11.2021 Musik, Veranstaltungen

Polnische Literatur auf der Buch Wien 🗓

Die Buch Wien ist das wichtigste Ereignis der österreichischen Buchbranche und mit vielen Hunderten ausstellenden Verlagen ein Ort der Inspiration und des Austausches.
10 11.2021 14 11.2021 Literatur, Veranstaltungen

Vielfalt der Translation in der Kulturmittlung 🗓

Am Beispiel der Prosa von Bogdan Loebl und der Lyrik von Alfred Wierzbicki wird die Vielfalt der Translation in der Kulturmittlung veranschaulicht. Die Übertragung literarischer Texte öffnet uns den Zugang zu fremdsprachiger Literatur.
10 11.2021 Literatur, Veranstaltungen