4.10.2023 - 18.02.2024 Aktuelles

Ausstellung: SYSTEMRELEVANT

KÜNSTLER*INNEN: u.a. Małgorzata Mirga-Tas

ERÖFFNUNG: 4. Oktober, 18:30 Uhr, Künstlerhaus. Zu sehen bis 18.02.2024

 

In der sehr persönlichen Schau stellt Günther Oberhollenzer künstlerische Positionen vor, die in ihren Arbeiten bewusst Anspruch auf gesellschaftliche Relevanz erheben, aber er fragt auch bei Kunstschaffenden nach, wie sie ihre Rolle sehen, welche Themen sie aktuell diskutieren. SYSTEMRELEVANT versteht sich auch als eine programmatische Standortbestimmung: Welche Rolle und Aufgabe können Kunsträume wie das Künstlerhaus in unserer Gegenwart einnehmen? Was kann sich das kunstinteressierte Publikum von einer zeitgenössischen Kunstausstellung erwarten?

SYSTEMRELEVANT ist ein selbstbewusstes Statement für die Kunst, Kunstschaffende und Kunstraum, aber sie möchte vor allen Fragen stellen, eine Diskussionsanstoß liefern und nicht Antworten geben oder gar in eine Rechtfertigungsdynamik verfallen. Achtzehn künstlerische Positionen sind in der Schau vertreten, von sieben werden neue Arbeiten für die Ausstellung entstehen. 

 

ERÖFFNUNG: Künstlerhaus, 4. Oktober, Einlass 18:30 Uhr, mit einer Performance des Schmusechors.

Freier Eintritt in der Eröffnungswoche (5.–15.10.) – powered by W24.

PODIUMSDISKUSSION: 14.11.2023, 18:00 Uhr


KÜNSTLER*INNEN: Alfredo Barsuglia, Zrinka Budimlija, Julia Bugram, Friedemann Derschmidt & Alaa Alkurdi, Louise Deininger, Hannes Egger, eSeL (Lorenz Seidler), Aldo Giannotti, Soli Kiani, Xenia Lesniewski, Anna Meyer, Małgorzata Mirga-Tas, Gabriela Oberkofler, Danielle Pamp, Christiane Peschek, Schmusechor, Peter Senoner, Esther Strauß

 

Małgorzata Mirga-Tas – ist eine polnisch-rumänische bildende Künstlerin, Bildhauerin, Malerin, Pädagogin und Aktivistin. Sie wurde 1978 geboren und lebt und arbeitet in Czarna Góra, einem Roma-Dorf am Fuße des Tatra-Gebirges.
Mehr Infos:
https://culture.pl/en/artist/malgorzata-mirga-tas

Ausgewählte Werke von Małgorzata Mirga-Tas: https://culture.pl/en/gallery/selected-works-by-malgorzata-mirga-tas-image-gallery

Zum ersten Mal in der mehr als 120-jährigen Geschichte der Biennale in Venedig hat 2022 eine Roma-Künstlerin den nationalen Pavillon vertretet. Im Folgenden finden Sie ein Interview mit Małgorzata Mirga-Tas, in dem sie über die monumentale Textilinstallation, die den Raum des polnischen Pavillons ausfüllen wird, den Platz der Roma in der Kunstgeschichte und die wichtige Rolle der Gemeinschaft spricht: https://culture.pl/en/article/for-the-roma-borders-dont-exist-an-interview-with-malgorzata-mirga-tas

Re-enchantment: Małgorzata Mirga-Tas, directed by Anna Zakrzewska [Film] | Culture.pl


KONZERT: „Barockvioline Unentdeckt“ #11 🗓

Das Konzert, in dem die faszinierenden Schätze der Estensischen Sammlung präsentiert werden, umfasst Werke für Violine und Basso continuo sowie für Violoncello von italienischen Komponisten.
18 02.2024 Aktuelles

Feiern Sie mit uns 50 Jahre Kultur

2024 feiert das Polnische Institut Wien sein 50-jähriges Bestehen. Rund um das Jubiläum erwarten Sie das ganze Jahr über viele spannende und unvergessliche Veranstaltungen. Seien Sie dabei und feiern Sie mit uns 50 Jahre Kultur Am Gestade!
04 01.2024 Aktuelles, Andere