14.04.2021 Archiv, Empfehlungen

Hania Rani

BERLIN / 20:00 / Grenzverschiebungen auf dem Klavier

Zwei Hände, ein Klavier – mehr braucht es nicht, um anspruchsvolle und gleichzeitig eingängige, emotionale, mitreißende und vor allem zeitlose Musik zu machen. Hania Rani wurde 1990 unter dem Namen Hanna Raniszewska in Gdańsk geboren, nach ihrem Musikstudium lebt und arbeitet sie abwechselnd in Warschau und Berlin. Für Aufmerksamkeit sorgte sie zuerst im Duett mit der Cellistin Dobrawa Czocher, mit der sie 2015 das Album „Biała flaga“ (Weiße Fahne) einspielte, sowie 2018 mit dem Zwei-Frauen-Projekt Tęskno auf dem Album „Mi“ (Mir). Schon dort verwischte sie die Grenzen zwischen klassischer und populärer Musik.

Dieses Rezept verfeinerte sie auf ihrem ersten Soloalbum „Esja“, das 2019 mit träumerischen Soundcapes den Durchbruch brachte und diverse Auszeichnungen und Einladungen zu Konzerten in ganz Europa nach sich zog. Am 15. Mai erschien soll bei Gondwana Records ihr aktuelles Solo-Album „Home“, das von Kritik und Hörern euphorisch aufgenommen wurde und dessen Material sie seitdem auf Konzerten in ganz Europa vorstellt.

Veranstaltung auf Facebook

>> https://instytutpolski.pl/berlin/2020/05/29/klangcontracorona/#rani

 

Info: haniarani.com, frannz.eu
Tickets: www.eventim.de/artist/hania-rani/?affiliate=EVE
Ort: Frannz Club, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin


 

Empfehlungen des Polnischen Instituts Berlin:

Scheduled Archiv Empfehlungen

MOTHERS – A SONG FOR WARTIME 🗓

Chortheaterstück von Marta Górnicka /17.02. & 18.02.2024 / Maxim Gorki Theater
17 02.2024 18 02.2024 Archiv, Empfehlungen

Chleb i sól / Brot und Salz

BERLIN | 18:00 | filmPOLSKA reloaded
14 02.2024 Archiv, Programm

Filmpremiere: Zielona granica / Green Border 🗓

BERLIN / 19:00 / Delphi / mit Agnieszka Holland, Maja Ostaszewska, Meret Becker, Bosse und weiteren Gäst*innen
30 01.2024 Archiv, Programm