2.09.2021 Kunst, Veranstaltungen

steirischer herbst’21: Nicholas Grafia und Mikołaj Sobczak „Lagebericht“

Jede Woche des Festivals steirischer herbst wird von einzigartigen performativen Videoreportagen aus den Straßen und dem Umland von Graz begleitet.

Bei „Lagebericht“ handelt es sich nicht um Berichterstattung im herkömmlichen Sinn, sondern um künstlerische und intellektuelle Projekte, welche die anderen Stationen des Festivals ergänzen.

In der vierten Woche des Festivals bringt das Künstlerduo Nicholas Grafia (Philipinen) und Mikołaj Sobczak (Polen) seine Praxis der kollaborativen Performance in den öffentlichen Raum von Graz. Unter Verwendung traditioneller slawischer und philippinischer Mythologien entwickeln sie Erzählungen, in denen der Volksglaube auf aktuelle gesellschaftspolitische trifft. Sie interessieren sich für das Seltsame, das Geheimnisvolle und das Beunruhigende des heutigen Lebens, greifen häufig Tabus auf und untersuchen verschiedene Männlichkeitsmodelle.

Datum:
27. 9. – 3. 10.
Ort:
In den Straßen von Graz und online

Info und Karten:
Eintritt frei

Veranstalter:
steirischerherbst’21

Partner:
Polnisches Institut Wien