22.06.2022 Geschichte, Veranstaltungen

Open-Air-Ausstellung „Säulen der Erinnerung – Bruno Schulz 1892-1942“

Die Ausstellung ist Teil des Kunstprojektes "Säulen der Erinnerung", das den öffentlichen Raum zum Medium für die Auseinandersetzung mit Geschichte macht und an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert.

Datum und Uhrzeit:
22. Juni bis 3. September 2022
Ort:
Yppenplatz, 1160 Wien

Anlässlich des 130. Jahrestages der Geburt und des 80. Jahrestages des tragischen Todes des polnischen Schriftstellers und Künstlers Bruno Schulz, wurde das Jahr 2022 vom Senat der Republik Polen zum Jahr von Bruno Schulz erklärt. Polnisches Institut Wien und das Adam-Mickiewicz-Literaturmuseum in Warschau, in Kooperation mit der Masc Foundation und dem Verein Grundstein, widmen diesem außergewöhnlichen Künstler und Protagonisten der polnischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts eine Jubiläumsausstellung. Die Ausstellung ist Teil des Kunstprojektes „Säulen der Erinnerung“, das den öffentlichen Raum zum Medium für die Auseinandersetzung mit Geschichte macht und an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Die auf drei Säulen präsentierte Ausstellung zeigt in acht Kapiteln die Schaffensgeschichte von Bruno Schulz als Schriftsteller, Grafiker und Karikaturist, und stellt sein Leben vor allem während der deutschen Besatzung erstmals dem österreichischen Publikum vor. Während seines mehrmonatigen Aufenthalts in Wien nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs erlebte Bruno Schulz auf seiner Flucht vor der russischen Aggression das schwere Schicksal eines Kriegsflüchtlings. Später musste er dem Druck der stalinistischen Propaganda nachgeben und wurde schließlich, nachdem die Deutschen 1941 in Drohobytsch einmarschierten, ein Opfer des Holocaust. Zu den in der Ausstellung präsentierten Materialien gehören: Zitate aus der poetischen Prosa des Schriftstellers und Kommentare, Archivfotografien sowie Reproduktionen der Werke des Künstlers; hauptsächlich aus der Sammlung des Warschauer Literaturmuseums, das die größte Sammlung der Werke von Bruno Schulz weltweit besitzt. Eine natürliche Folge davon ist die Förderung des Schaffens des großen Visionärs in Form von Ausstellungen seiner Kunstwerke und der Präsentation seiner poetischen Prosa. Solche Ausstellungen fanden bereits in wichtigen Kulturzentren statt, darunter in Museen in Brüssel, Paris, Nancy, London, Düsseldorf, Jerusalem, Triest, Genua, Istanbul und Madrid.

Eröffnungsprogramm:

Lesung der ausgewählten Erzählungen von B. Schulz durch Sarah Zelt

Musikalischer Beitrag von KLEZMER RELOADED (Gołębiowski/Shevchenko)

Info und Karten:
Eintritt frei

Veranstalter:
Polnisches Institut Wien

Partner:
Verein Grundstein / masc foundation, Literaturmuseum Warschau


Forum Gitarre Wien 2022 🗓

Das größte Festival für klassische Gitarre in Österreich, das Forum Gitarre Wien, lädt zum 32. Mal zu stimmungsvollen Gitarrenkonzerten, Wettbewerben, Vorträgen, Workshops, Noten- und Instrumentenausstellungen sowie Meisterkursen ein.
24 08.2022 29 08.2022 Musik, Veranstaltungen

Lichtinstallation zum Jahr der Polnischen Romantik im

Das internationale Lichtfestival BLOCKHEIDE LEUCHTET spielt sich auf einem mehrere Hektar großen Areal, zwischen Granitrestlingen und Pflanzen, ab und öffnet magische Räume des Staunens. Ein strahlendes Erlebnis für Jung und Alt und eine besondere Bereicherung in der österreichischen Kulturlandschaft!
18 08.2022 21 08.2022 Performance, Veranstaltungen

Das 5. Theaterfestival HIN & WEG: Magdalena

„Vorfahren!“ ist das Motto des 5. Theaterfestivals HIN & WEG in Litschau am Herrensee. Über 150 Veranstaltungen in und um die Stadt Litschau in 10 Tagen.
13 08.2022 21 08.2022 Theater, Veranstaltungen