10.11.2022 Veranstaltungen

„Komiksarium. The Best Polish Comic Illustrators“

Buchpräsentation und Gespräch „Polnische Comickulturen“ mit anschließender Ausstellungseröffnung „Komiksarium. The Best Polish Comic Illustrators“

TAGE DER OFFENEN TÜR DES POLNISCHEN INSTITUTS WIEN 
An drei Tagen verwandelt sich das Institut zu einem Schauplatz nostalgischen Vergnügens. Treffpunkt: Apfelbaum.

 

Buchpräsentation und Gespräch „Polnische Comickulturen“ mit anschließender Ausstellungseröffnung „Komiksarium. The Best Polish Comic Illustrators“

18 Uhr – Univ.-Prof. Dr. Renata Makarska (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz) und Dr. Kalina Kupczyńska (Universität Łódź) präsentieren ihr „Handbuch polnische Comickulturen nach 1989“ und sprechen mit Bartosz Klonowski, dem Redakteur des Albums „The Best Polish Comic Book Illustrators“, über die mannigfaltige Comickunst in Polen damals und heute: über neue Genres, bevorzugte Themen und wichtigste Comicschaffende sowie deren Arbeiten. 

Kalina KUPCZYNSKA ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Literatur und Kultur Deutschlands, Österreichs und der Schweiz der Universität Lódz, Polen.

Renata MAKARSKA ist Professorin für Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (Polnisch) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Germersheim.

http://www.christian-bachmann.de/b_poku.html

Moderation: Sebastian Broskwa – Gründer des Comic-Vertriebs Pictopia, Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Comic-Forschung und -Vermittlung (OeGeC)

Erst im 21. Jahrhundert werden Comics in Polen wirklich als die „neunte Kunst“ wahrgenommen. Diese verspätete Erkenntnis hängt vor allem mit der eigenartigen Entwicklung dieses Mediums in der Zeit der Volksrepublik Polen zusammen: Es unterlag staatlichen Zwängen und diente der Unterhaltung und Propaganda zugleich. Ein Austausch mit Comickünstler*innen weltweit war nicht möglich, die ausländischen Produktionen – von der Zensur als der Inbegriff des „imperialistischen Westens“ betrachtet – waren im Land kaum erhältlich. Mit der politischen Wende 1989 hat sich die Situation radikal verändert: Nach der anfänglichen Krise des Mediums und der Nustrukturierung des Comicmarkts kam es schließlich nach 2000 zu einem wahren Comic-Boom, der bis heute andauert.

19 Uhr – Eröffnung der Ausstellung „Komiksarium. The Best Polish Comic Illustrators“. Die Ausstellung zeigt ausgewählte Arbeiten der besten und interessantesten polnischen Comiczeichner. Unterschiedliche Stilrichtungen, Konventionen und Ästhetiken zeigen die Vielfalt der polnischen Comickultur und das Talent und den individuellen Stil der Illustratoren. Die Ausstellung wird um Originalausgaben polnischer Comics für Erwachsene und Kinder ergänzt, die jede und jeder in Polen aus der Kindheit gut kennt. Die Ausstellung ist zu sehen bis 12.1. 2023.

Do., 10 November 2022

Ort: Polnisches Institut Wien, Am Gestade 7, 1010 Wien

Info und Karten:
Eintritt frei. Anmeldung für alle Veranstaltungen erforderlich: event.wien@instytutpolski.pl

Veranstalter:
Polnisches Institut Wien

Partner:
Polnisches Fremdenverkehrsamt, State of Poland Foundation, Polska Agencja Inwestycji i Handlu S.A., Fundacja SLOW, Polnische Akademie der Wissenschaften – Wissenschaftliches Zentrum in Wien, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 


Kroke – The World of Christmas Carols

Die Band Kroke oszilliert um verschiedene Genres und zeigt keine Berührungsängste vor Experimenten mit Jazz und zeitgenössischer Musik.
20 12.2022 Musik, Veranstaltungen

Esperanto und die Welt – Esperanto kaj

Wer Esperanto als Hobby hat, kann es benutzen, um sich mit Gleichgesinnten aus aller Welt zu verständigen. Bei dieser Veranstaltung können Sie Esperantosprecher aus dem In- und Ausland kennen lernen!
17 12.2022 Empfehlungen, Veranstaltungen, Wissen

„Charlatan“ von Agnieszka Holland in Salzburg 🗓

Im Rahmen der Filmreihe „Slawistyka, Slavistika, Славистика“ laden der Fachbereich Slawistik an der Universität Salzburg und das Polnische Institut Wien zum Film „Charlatan“ von Agnieszka Holland.
15 12.2022 Film, Veranstaltungen