17.10.2020 Musik

Chopin / Konieczny

Auf den Spuren Fryderyk Chopins am Niederrhein. Śladami Fryderyka Chopina nad Renem.

Online-Premiere: Samstag, 17.10.2020, 18.00 Uhr

https://www.youtube.com/watch?v=pKljwHJ3Y9E&ab_channel=PolnischesInstitutDuesseldorf

Im Oktober dieses Jahres in Warschau sollte die 18. Ausgabe des renommierten Internationalen Fryderyk-Chopin-Klavierwettbewerbs stattfinden. Leider musste dieser weltweit wichtigste Chopin-Wettbewerb aufgrund der Corona-Pandemie auf das Jahr 2021 verlegt werden. Für das Polnische Institut Düsseldorf bleibt der Oktober jedoch ein Musikmonat, in dem wir Fryderyk Chopin erklingen lassen.

Der Film „Chopin / Konieczny” erzählt vom Fryderyk Chopins Besuch im Mai 1834 in Aachen, Düsseldorf und Köln. Der junge Pianist und Komponist wurde zum Niederrheinischen Musikfest nach Aachen eingeladen, wo er ein Solokonzert gab. Dieses Festival war eines der wichtigsten Musikereignisse der damaligen Zeit in Europa und zog die größten Musikstars ins Rheinland. Nach dem Festival lud Felix Mendelssohn-Bartholdy, der mit Chopin befreundet war, den polnischen Künstler für einige Tage nach Düsseldorf ein. In seinen Briefen beschreibt Mendelssohn seine Faszination für Chopin als Komponist und Pianist und seinen Besuch in Düsseldorf. Der Opernsänger Łukasz Konieczny bringt dem Publikum die Beziehung Chopins zum Rheinland näher. In seiner Interpretation hören wir auch Lieder, die Chopin komponiert hat: „Mir aus den Blicken” zum Gedicht von Adam Mickiewicz, „Polens Grabgesang“ von Wincenty Pol sowie „Bacchanal” und „Die Heimkehr” zu Texten von Stefan Witwicki. Łukasz Konieczny wird von Sebastian Breuing auf Klavier begleitet. Der Film wurde im Schloss Benrath, Düsseldorf und Köln aufgenommen.

Produktion: Polnisches Institut Düsseldorf, Regie Filip Jacobson, Dauer 18 Min.

from to
Scheduled ical Google outlook Musik Programm