29.04.2020 #RememberGusen, Aktuelles

#RememberGusen

Bernard Aldebert (Frankreich, Zeichner), geboren 12. Juli 1909 in Sainte Etienne, gestorben 27 April 1974 in

Bernard Aldebert wurde in Saint-Etienne geboren und begann seine Karriere 1928 als Illustrator für Le Pêle-Mêle. Später erschienen seine Karikaturen in Ric et Rac, Marianne und L’Os à Moelle. Im Jahr 1939 gründete er die satirische Zeitschrift La Dent de Lyon, die bis zum Ausbruch des Krieges erschien. Später zeichnete Bernard-Aldebert für Vaillance und Candide, bevor er Anfang 1944 verhaftet und in das Konzentrationslager Gusen deportiert wurde, weil er in einer seiner Karikaturen für Ric et Rac Hitler als Schimpanse dargestellt hatte. Als einer der wenigen Überlebenden verewigte er seine Erlebnisse in fünfzig Zeichnungen, die 1946 von der Gruppe Arthème Fayard in dem Album “Chemin de Croix en 50 Stations” gesammelt wurden.

Nach der Rückkehr nach Frankreich nahm Bernard Aldebert seine Illustrationstätigkeit wieder auf und arbeitete mit L’Os Libre und Le Canard Enchaîné zusammen. In den 1950er Jahren zeichnete er auch die horizontalen Comicstrips “Adonis” und “Gigolette” für Ici Paris. Er war auch als Illustrator für Plakate, Postkarten und Anzeigen tätig. Er ist am 27 April 1974 in Paris gestorben.


Filmpremiere: “Die letzte Etappe” von Wanda Jakubowska

"Die letzte Etappe" von Wanda Jakubowska ist einer der wichtigsten Nachkriegsfilme über die Geschichte des deutschen NS-Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau.
13 10.2021 Aktuelles

Diskussion: Tafelkultur im Wandel der Zeit 🗓

Unser Abenteuer mit dem Porzellan geht weiter! Im Rahmen der Ausstellung „Menschen in der Porzellanfabrik“ haben wir gestern im Polnischen Institut Wien über die Tafelkultur in den Visegrád-Ländern und in Österreich geredet.
08 10.2021 Aktuelles, Andere

ORF-Lange Nacht der Museen: Ausstellung “Menschen in

Im Rahmen der „ORF-Lange Nacht der Museen" lud zum ersten Mal das Polnische Institut Wien zahlreiche Gäste zur aktuellen Ausstellung "Menschen in der Porzellanfabrik" ein.
03 10.2021 Aktuelles