31.08.2020 Aktuelles

40. Jahrestag der Unterzeichnung des Augustabkommens und der Geburt des Unabhängigen Selbstverwalteten Gewerkschaftsbundes „Solidarność”

Am 31. August feiern wir den 40. Jahrestag der Unterzeichnung des Augustabkommens und die Geburt des Unabhängigen Selbstverwalteten Gewerkschaftsbundes „Solidarność”, die zum Fall des Kommunismus und dem Ende der bipolaren Teilung des Kalten Krieges beitrugen.

Ohne dem Engagement von Millionen von Polen/innen, die es wagten, gegen die herrschende Ungerechtigkeit in der unterdrückten Heimat Widerstand zu leisten und die die „Solidarność” ins Leben riefen, wäre es nie so weit gekommen. In dieser bürgerlichen Massenbewegung manifestierten die Polen/innen ihre Ansichten und übernahmen die Verantwortung für das Schicksal ihres Landes. Keine andere in Europa auftretende Bewegung kam dieser gleich. 

Die „Gene der Solidarność“ fordern von den Polen/innen bis zum heutigen Tag Hilfeleistungen an Länder in Not ein. Solidarität beinhaltet sowohl Entwicklungshilfe als auch humanitäre Hilfeleistungen (in letzter Zeit im Angesicht der Covid-19-Pandemie), die Unterstützung anderer Staaten in Zeiten von Transformationen, vor allem in Ländern der Östlichen Partnerschaft und in den westlichen Balkanstaaten, aber auch Teilnahme an Friedensmissionen und militärischen Kampagnen der EU, OSZE, NATO und weiterer internationaler Organisationen. Im Angesicht dieses Jahrestages verbindet sich Polen mit allen anderen Nationen, die sich auf dem Weg zur Freiheit und Demokratie in ihren Ländern befinden.

Wir laden zu einer näheren Beschäftigung mit den Ereignissen anhand von Materialien des polnischen Außenministeriums ein, die unterhalb angeführt sind.


Anlässlich des 40. Jubiläums der Gründung der Unabhängigen Selbstverwaltungsgewerkschaft “Solidarność” möchten wir Ihnen die Geschichte des Logos der legendären Gewerkschaft näherbringen.
Das Logo von Solidarność ist eines der bekanntesten Zeichen der Welt
Es wurde während des Arbeiterstreiks in der Werft Gdańsk erstellt. Der Autor des Logos – Jerzy Janiszewski ist ein Grafiker und Illustrator, der damals in der Dreistadt lebte.

Das Logo wurde von handschriftlichen Inschriften und Slogans inspiriert, die im August 1980 an die Wände von Werften, Fabriken und Häusern gemalt wurden. Sie sagten, dass die Streiks weitergehen, dass die Arbeiter nicht aufgeben würden, sie drückten ihre Solidarität mit den Streikenden aus und ermutigten sie. Das Zeichen erinnert an marschierende Menschen, die sich gegenseitig unterstützen.

Es fand schnell die Zustimmung der Arbeiter und wurde zum offiziellen Zeichen der Unabhängigen Selbstverwaltungsgewerkschaft “Solidarność”, die im Anschluss an die Unterzeichnung des Augustabkommen 1980 gegründet wurde.


Die Gründung der “Solidarność” – der ersten legalen, von den Behörden unabhängigen Gewerkschaftsorganisation in den kommunistischen Ländern im Jahr 1980 war das Ergebnis einer Welle polenweiter Streiks.
Der Funken ging in der Region Lublin aus und bald rollte eine Streikwelle durch die Betriebe in ganz Polen bis nach Gdańsk. Dort wurden die Streikkomitees in das von Lech Walesa geleitete Überbetriebliche Streikkomitee zusammengelegt.

Am 18. August veröffentlichte das Steikkomitee 21 Forderungen. Sie forderten u.a. das Recht auf eine eigene Vertretung (freie Gewerkschaft) und bürgerliche Freiheiten: Redefreiheit, Medienfreiheit usw. Ausserdem forderten sie Sozialreformen: Gesundheitsversorgung, Lohnerhoehungen, freie Samstage und Freilsssung aller politischer Gefangenen (Edmund Zadrożyński, Jan Kozłowski, Marek Kozłowski)

Am 31. August 1980 wurde in Gdańsk das August-Abkommen zwischen der demokratischen Opposition und der kommunistischen Regierung unterzeichnet. Das Abkommen war der Beginn einer Zehn-Millionen-Bewegung, die zum Sturz des Kommunismus in Europa beitragen sollte.
Heute feiern wir den 40. Jahrestag dieser Ereignisse.


Die Streiks vom August 1980 und die Gründung der NSZZ “Solidarität” fanden ein weltweites Echo und weckten das Interesse an Polen in der ganzen Welt.


„Der Mann aus Eisen“ von Andrzej Wajda

Zu 40 Jahre Solidarność: Andrzej Wajdas preisgekröntes Politdrama über die Entstehung der berühmten Solidarność-Bewegung.
22 09.2020 Aktuelles, Film, Veranstaltungen

Visegrad-Konzert 🗓

Anlässlich der Übernahme der Präsidentschaft in der Visegrád-Gruppe durch Polen.
18 09.2020 Aktuelles

Oper Graz: Die Passagierin 🗓

Mieczysław Weinberg
13 09.2020 11 12.2020 Aktuelles