16.04.2008 - 19.04.2008 Musik, Programm

POLISH JAZZ GIANTS IN NRW Wojciech Karolak (org, p) Andrzej Dąbrowski (voc, dr), Leszek Szczerba (ts, ss, fl) H.W.Wittek (guit.)

 

Mi 16.04.2008 – Sa 19.04.2008 Heiligenhaus, Düsseldorf, Wuppertal

1. Andrzej Dabrowski
Der am 13.04.1938 in Wilna (Litauen) geborene Schlagzeuger und Jazzvokalist gehörte seit 1956, dem Beginn der Jazzära in Polen, zu den besten des Landes und laut Jazz Podium als bester im „Ostblock“. Er konzertierte mit vielen Berühmtheiten der Jazzszene wie Stan Getz, Art Farmer, Don Ellis uvm. Er hat auch mehrere CD’s aufgenommen unter anderen mit tollen Jazzstandards im Album „Time For Love“. Er absolvierte die Musikakademie in Krakau als Schlagzeuger und konzertierte in vielen Ländern mit div. Gruppen vor allem auch im Trio und Quartett mit W. Karolak und J.P.Wroblewski. Andrzej Dabrowski hat auch Erfolge als Journalist und Rally-Fahrer zu verzeichnen.

2. Wojciech Karolak
Die polnische Jazz-Legende, Wojciech Karolak ist einer der besten und vielseitigsten polnischen Jazz-Musiker. Der am 28.05.1939 in Warschau geborene absolvierte das Musik-Gymnasium in Krakau als Pianist und studierte Theorie an der Höheren Musik-Schule. Seine Kariere als Jazzmusiker begann 1956 als Saxofonist und vor allem Pianist. Er gründete sein eigenes Trio mit Andrzej Dabrowski drum und Roman Dylag bass und wurde berühmt mit dem Polish Jazz Quartett mit J.P.Wroblewski. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland unterstreichen seine hervorragende Position als Jazzmusiker.
Karolak ist auch bekannt als Komponist und Arrangeur in diversen Musik- und Film-Produktionen. Seit einigen Jahren und seit dem Erwerb einer Hammond B-3 Orgel konzertiert er vorwiegend als Orgelspieler.

3. Leszek Szczerba.
Der im Jahre 1962 in Krakau geborene Multisaxofonist (ts, ss, fl, cl) ist ebenfalls Absolvent der Höheren MusikSchule (Akademie ) in Krakau. Der zu der jüngeren Generation zählende Musiker ist bekannt durch intensive Zusammenarbeit mit vielen Musikern der polnischen Jazz-Szene sowie durch zahlreiche Konzerte und Aufnahmen. Er verfügt über große Erfahrungen und ist als einfühlsamer Musiker in diversen musikalischen Stilrichtungen versiert.

4. H.W.Wittek
H.W. Wittek wurde am 30.04.1937 in Beuthen O/S geboren. Mit Musik (Akkordeon und Gitarre, später auch Klavier ) beschäftigte er sich sei seiner Kindheit und die Vorliebe zum Jazz begann in den späteren fünfziger Jahren. Die intensive Teilnahme am Jazz-Leben ist mit seiner Studienzeit in Krakau verbunden. H.W. Wittek gehörte seiner Zeit als einer der ersten und führenden Jazz – Gitaristen in Polen und gewann 1958 mit einer College Band den ersten Platz bei einem Jazzfestival in Warschau. Er musizierte mit führenden Musiker Polens. Im Jahre 1961 gründete und leitete er ein Oktett mit dem er am Festival „Zaduszki Jazzowe „ in Krakau erfolgreich teilgenommen hat. In der Zeit von 1965 bis 2002 war er mit diversen Aufgaben als Dipl. Ing. beschäftigt aber immer dem Jazz treu geblieben. Seit dem Beginn seiner Rentnerära beschäftigt er sich immer mehr mit Musik und vor allem mit Jazz.
from to
Scheduled Musik Programm

Internationales Folkwang Gitarrenfestival zu Gast im Maxhaus

NRW Gitarrenpreis 2023 PreisträgerInnen stellen sich vor: Émilie Fend (Frankreich), Polina Gigauri (Ukraine), Konstantinos Zachariadis (Griechenland)
18 02.2024 Musik

Die Kunst der polnischen Filmplakate 🗓

100 polnische Filmplakate in Programmkinos Atelier, Bambi, Cinema, Metropol und im Polnischen Institut Düsseldorf.
19 10.2023 31 01.2024 Ausstellungen, Film, Programm

Polnischer Film on Tour 11 🗓

Das neue polnische Kino in Düsseldorf, Köln und Bochum
07 11.2023 28 11.2023 Film, Filmreihe, Programm