4.06.2022 Kunst, Künstlergespräch

W Ukrainie – In Ukraine. Künstlergespräch mit Yulia Krivich

Künstlergespräch mit Yulia Krivich, ukrainische Bildende Künstlerin, mit einem Schwerpunkt auf Fotografie, Installation und öffentlichem Raum. 

W Ukrainie – In der Ukraine. Künstlergespräch mit Yulia Krivich
Samstag 4.Juni 2022, 16–18 Uhr, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K20
Grabbeplatz 5, 40213 Düsseldorf, Eintritt frei

Künstlergespräch mit Yulia Krivich, ukrainische Bildende Künstlerin, mit einem Schwerpunkt auf Fotografie, Installation und öffentlichem Raum. 
Moderation: Ania Kołyszko (Kuratorin, Autorin und Filmemacherin)
Übersetzung ins Deutsche: Agnieszka Siemasz-Kaluza
Begleitprogramm von: Stop War! space for solidarity im K20
Im Rahmen des düsseldorf photo+ Biennale for Visual and Sonic Media

„Ich glaube an die Wirksamkeit von Kunst, die über das klassische materielle Kunstwerk hinausgeht. In diesem Bereich können wir verschiedene Grenzen überschreiten, Ereignisse initiieren, alte kulturelle Mythen zerstören, komplexe und obskure Themen beleuchten und gesellschaftlich wertvolle Formen schaffen. Meiner Ansicht nach ist Kunst politisch und in der Lage, die Realität zu gestalten. Eines der wichtigsten Forschungsthemen in meiner künstlerischen Praxis ist die Frage der Identität. Ich wurde in Dnipro in der Ostukraine geboren. Vor zehn Jahren zog ich nach Warschau, um an der Akademie der Künste zu studieren. Diese Lebenserfahrung diente mir als Ausgangspunkt und wurde später zu einem der zentralen Themen meiner künstlerischen Arbeit. Yulia Krivich

Yulia Krivich, geboren 1988 in Dnipro, Ukraine, ist Künstlerin und Fotografin. Sie absolvierte die Akademie für Architektur und Bauwesen in ihrer Heimatstadt und die Akademie der Künste in Warschau. In ihrer künstlerischen Praxis befasst sie sich mit Fragen der Identität und verwendet Elemente des Aktivismus in Kombination mit einer persönlichen Geschichte. Zu den Interessen der Künstlerin gehören die Themen Migration und Osteuropa. Gewinnerin der ShowOFF-Sektion des Miesiąc Fotografii w Krakowie/Krakauer Fotomonats (2015), Teilnehmerin an Pla(t)form – Fotomuseum Winterthur (2018), nominiert für den PinchukArtCentre Prize in Kiew (2018), Stipendiatin der Stadt Warschau (2021), Teilnehmerin der WHW Akademija in Zagreb (2021) und der Foto-Plattform Futures in Amsterdam (2021). 

Yulia Krivich lebt in Warschau und arbeitet an der Akademia Sztuki w Szczecinie/Akademie der Künste in Stettin im Studio für Fotografie und post-künstlerisches Engagement. (www.secondaryarchive.org/artists/yulia-krivich/)

Organisation: Polnisches Institut Düsseldorf, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, düsseldorf photo+

W Ukrainie – In Ukraine — düsseldorf photo+ (duesseldorfphotoplus.de)

Portrait by Zoi Mikhailova

Scheduled Kunst >Künstlergespräch

ISTnienie. Künstlergruppe Twożywo – eine Retrospektive 🗓

Die Ausstellung „ISTnienie” präsentiert eine Retrospektive der polnischen Künstlergruppe Twożywo, die zwischen 1994 und 2011 aktiv war.
18 08.2022 16 11.2022 Ausstellungen, Kunst