27.10.2023 Bez kategorii, Geschichte

Polen und der Holocaust

Die Geschichte des polnischen Untergrundstaates im Zweiten Weltkrieg ist in Westeuropa weitgehend unbekannt.

Das Polnische Institut Düsseldorf lädt Sie zu einer Buchvorstellung und zum Gespräch „Polen und der Holocaust“ von Jan Żaryn ein: Freitag, 27.10.2023, um 18.00 Uhr

im Polnischen Institut Düsseldorf, Citadellstr. 7, 40213 Düsseldorf

Begrüßung: Wojciech J. Poczachowski, Direktor des Polnischen Instituts Düsseldorf

Buchvorstellung und Gespräch mit: Prof. Jan Żaryn, Buchautor, Adam Borowski, Ideengeber und Herausgeber des Buches

Es gab keinen anderen Untergrundstaat während des Zweiten Weltkriegs wie den polnischen Staat, der in Übereinstimmung mit der eigenen Exilregierung in einem solchen Ausmaß die Rettung der Juden aufgenommen und die Welt so umfangreich über den Holocaust informiert hätte. Ab 1942 war das Ziel dieses außergewöhnlichen Staates im Exil und im Untergrund, den Juden, den Mitbürgern der Zweiten Republik, zu helfen. Es gab kein anderes Volk als die Polen, die für jede Hilfeleistung an Juden den sofortigen Tod ihrer ganzen Familie riskierten. Der Tod drohte auch den Polen für jede Form des Widerstands gegen die deutschen Besatzer. Die Geschichte des polnischen Staates und der Polen, die Juden während des Zweiten Weltkriegs geholfen bzw. gerettet haben, ist in Westeuropa und der ganzen Welt unbekannt. (Aus dem Buchumschlag)

 

 

Scheduled Bez kategorii Geschichte

This Kind Of Hope 🗓

Ein filmisches Porträt von Andrei Sannikov, einem belarussischen Dissidenten, der in Polen Zuflucht fand.
29 01.2024 Bez kategorii, Film