29.09.2022 Musik, Veranstaltungen

Barockvioline unentdeckt: Nicola Porpora

Am 29. September lädt die polnische Violinistin Jolanta Sosnowska zu einem Konzert im wunderschönen Salvatorsaal.

Datum und Uhrzeit:
Do, 29. September, 19.30 Uhr
Ort:
Salvatorsaal der Pfarre Mariahilf, Barnabitengasse 14, 1060 Wien

 

Am 29. September lädt die polnische Violinistin Jolanta Sosnowska zu einem Konzert im wunderschönen Salvatorsaal. Der barocke Saal, früher Sommer-Refektorium genannt, stellt die Hauptsehenswürdigkeit im Hof der Pfarre Mariahilf dar. Zur Aufführung gelangt die mitunter spektakuläre Musik des 18. Jahrhunderts von Nicola Porpora.

Nicola Porpora, international tätiger italienischer Komponist der Barockzeit, ist besonders bekannt für seine virtuosen Arien. Er schrieb auch zwölf Sonaten für Violine, die 1754 in Wien erschienen sind. Diese Werke sind in einem zu seinen Zeiten modernen galanten Stil gehalten.

 

Interpreten:

Jolanta Sosnowska – Barockvioline

Johannes Kofler – Barockcello

Magdalena Malec – Cembalo

Liliana Nelska liest aus dem „Simplicissimus“ von Daniel Georg Speer

 

Koordination des Projekts:

Jolanta Sosnowska

 

Tadeusz Krzeszowiak – Lichtregie

Valentin Killer – Assistenz

Ferenc Nemeth – Ton-Bild-Aufzeichnung

 

Info und Karten:

Ticketpreise und Anmeldung unter: barockviolineunentdeckt@gmail.com

Veranstalter:

Jolanta Sosnowska, Stadt Wien Kultur, Polnische Akademie der Wissenschaften – Wissenschaftliches Zentrum in Wien

 

 

 

 

Partner:

Polnisches Institut Wien


Kroke – The World of Christmas Carols

Die Band Kroke oszilliert um verschiedene Genres und zeigt keine Berührungsängste vor Experimenten mit Jazz und zeitgenössischer Musik.
20 12.2022 Musik, Veranstaltungen

Esperanto und die Welt – Esperanto kaj

Wer Esperanto als Hobby hat, kann es benutzen, um sich mit Gleichgesinnten aus aller Welt zu verständigen. Bei dieser Veranstaltung können Sie Esperantosprecher aus dem In- und Ausland kennen lernen!
17 12.2022 Empfehlungen, Veranstaltungen, Wissen

„Charlatan“ von Agnieszka Holland in Salzburg 🗓

Im Rahmen der Filmreihe „Slawistyka, Slavistika, Славистика“ laden der Fachbereich Slawistik an der Universität Salzburg und das Polnische Institut Wien zum Film „Charlatan“ von Agnieszka Holland.
15 12.2022 Film, Veranstaltungen