17.06.2020 Literatur

#Leseabenteuer – Durch Labyrinthe! Nach Jan Bajtliks “Ariadnes Faden”

"Ariadnes Faden"/ "Greek Myths and Mazes" von JAN BAJTLIK. Polnische Kinderbücher zum Mitmachen.

Folgt Ariadnes Faden! #LESEABENTEUER – Durch Labyrinthe! / Vlog 3

Polnische Kinderbücher zum Mitmachen. Alter ab 8  Jahren

Dieses Buch ist voller Pfade und Geschichten. Jede der wundersamen, riesigen Illustrationen von Jan Bajtlik lädt ein, den richtigen Weg zur nächsten Seite zu suchen. Wir waren schon am Meer und im Wald. Zeit für eine Zeitreise! Ab in die Antike, ab nach Griechenland! Diesmal führt uns unser Leseabenteuer durch Labyrinthe. Dort warten auf Euch Minotaurus, Odysseus, Zyklop, Sisyphos, Argonauten, die schöne Helena und viele andere seltsame Gestalten. Aber keine Sorge! Lena kommt mit Euch!

Wir laden Euch alle herzlich zum Mitmachen ein!

Jan Bajtlik (1989 in Warschau geboren) ist ein multidisziplinärer Künstler, der in den Bereichen Illustration, Grafikdesign, Malerei und Zeichnung arbeitet. Er absolvierte die Fakultät für Graphik an der Akademie der Bildenden Künste in Warschau (2013). Seit 2016 arbeitet er für Hermès Paris an Entwürfen für Seidentücher, Modeaccessoires, Emaille-Schmuck, Schaufensterdekorationen und Hermès Home: Keramik, Stoffe, Tapeten, Strandbekleidung. Seine Projekte repräsentieren verschiedene Designansätze, Stile und Techniken. Er illustrierte unter anderem: Die New York Times, das Time Magazine, Courrier International, Google. Seine Werke wurden weltweit ausgestellt. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Grafikwettbewerben, darunter eine besondere Erwähnung Bologna Ragazzi Award 2015. Das von ihn illustrierte Buch “Unser Auto” ist das beste illustrierte Kinderbuch der New York Times 2018. Er arbeitet mit der Galerie Szydłowski in Warschau zusammen. Bajtlik ist auch Ultramarathonläufer und Alpinist. Er lebt und arbeitet in Warschau.

Jan Bajtlik „Ariadnes Faden“ / Moritz Verlag / 2019. ISBN 9783895653803

Der Vlog richtet sich vor allem an junge Leserinnen und Leser. Wir präsentieren Neuerscheinungen polnischer Kinderliteratur in deutscher Sprache. In den Folgen lernen wir zusammen neue Bücher kennen:

„Meer!” von Piotr Karski / Vlog 1,

„Bäume” von Piotr Socha und Wojciech Grajkowski / Vlog 2,

„Ariadnas Faden” von Jan Bajtlik / Vlog 3 und

„Wie das klingt!” von Michał Libera, Michał Mendyk, Aleksandra und Daniel Mizieliński / Vlog 4.

www.instytutpolski.pl/duesseldorf / https://kar.ski/ / www.moritzverlag.de / www.kaeptnbook-lesefest.de / www.wydawnictwodwiesiostry.pl / https://www.gerstenberg-verlag.de/

Instagram für Kids: https://www.instagram.com/pl_institute_duesseldorf_kids/

Youtube für Kinder: https://www.youtube.com/channel/UCCls6lEmCDeuOKnJzhzzzZA

Jan Bajtlik im Gespräch mit Lena

L.: Welche Seite in Ihrem Buch mögen Sie am liebsten?

J.B.: Das ist schwer zu sagen. Sehr gerne erinnere ich mich an die Arbeit an den Doppelseiten zur „Odyssee“ und zur „Ilias“, vor allem an die Seiten mit den Abenteuern des Odysseus und seiner Männer bei der Durchfahrt zwischen Scylla und Charybdis und auf dem weiteren Heimweg nach Ithaka. Ich habe die interessantesten Szenen von verschiedenen Schauplätzen ausgesucht und sie nebeneinander auf einer Doppelseite präsentiert. Bei der Arbeit an diesen Seiten hatte ich das Gefühl, hier fließt alles zusammen, meine ganzen Beobachtungen beim Studium der Mythen und der Geschichte des antiken Griechenland und der wunderbaren Bildsprache, von der ich viel übernommen habe. Viele gezeichnete Szenen knüpfen unmittelbar an Darstellungen auf griechischen Vasen oder an griechische Statuen an.

L.: Welcher griechische Mythos ist Ihr Lieblingsmythos?

J.B.: Ich kann gar nicht einen konkreten Mythos benennen. Natürlich war ich von klein auf vom Minotaurus-Mythos fasziniert, der mich auch jahrelang in Gestalt von Pablo Picassos Graphiken begleitet hat. Was mir an den Mythen mit am besten gefällt, ist die Schlitzohrigkeit, die Schlauheit und die Listen der Helden. Der titelgebende Faden der Ariadne, die Rätsel der Sphinx, das Trojanische Pferd. Oder Odysseus, der sich im Gespräch mit dem Zyklopen als „Niemand“ vorstellt – und später antwortet der Zyklop nach der Flucht von Odysseus und seinen Männern den anderen Zyklopen, die wissen wollen, wer ihn angegriffen hat: „Niemand.“

L.: Ist es schwer, Labyrinthe zu zeichnen und zu malen? Hat Ihnen das Ausdenken und Zeichnen Spaß gemacht?

J.B.: Die Labyrinthe in „Ariadnes Faden“ sollen mithelfen, die Geschichten zu erzählen und zu veranschaulichen. Die Spur des Labyrinths war die Grundlage der Bildkomposition. Mir ging es vor allem darum, dass der Weg die Erzählung und die Anordnung der einzelnen Szenen stützt. Auf manchen Doppelseiten ist die Form des Labyrinths das Bestimmende, etwa beim Labyrinth des Minotaurus, beim Labyrinth-Tanz, beim Giganten Typhon, beim Bestiarium oder bei den Aufgaben des Herakles. Auf anderen Seiten wird der Weg durch die Menge der Ereignisse bestimmt: die Szenen des Trojanischen Kriegs, der Odyssee oder der Akropolis. Beim Zeichen der Labyrinthe habe ich immer überlegt, was diejenigen denken, die darin unterwegs ist. Und manchmal wollte ich ihnen die Sache auch etwas schwerer machen.

L.: „Ariadnes Faden“ ist nicht immer leicht zu lesen. Am besten fängt man hinten an. Ist es auch ein Buch für Erwachsene?

J.B.: Ich unterscheide nicht zwischen Kinderbüchern und Büchern für Erwachsene. Dieses Buch kann von verschiedenen Lesern auf viele unterschiedliche Arten gelesen, angeschaut und interpretiert werden. Die Jüngsten können die Mythen und die Welt des antiken Griechenland kennenlernen, die Älteren sie wiederentdecken und Neues finden und die Historiker und anderen Experten, die ich während der Arbeit an diesem Buch um Rat gefragt habe, werden viele Details und Anspielungen vorfinden.

Übersetzung: Bernhard Hartmann

  • #LESEABENTEUER – Durch Labyrinthe! / Vlog 3

Jan Bajtlik „Ariadnes Faden“ / Moritz Verlag / 2019

ISBN 9783895653803

Polnische Kinderbücher zum Mitmachen

Vlog starten: https://instytutpolski.pl/duesseldorf/2020/06/17/leseabenteuer-durch-labyrinthe/

from to
Scheduled Literatur Programm