10.10.2020 - 29.11.2020 Ausstellungen, Kunst

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen

Ein polnisch-deutsches Ausstellungsprojekt / Polsko – niemiecki projekt wystawienniczy.
Dieser sehr informative Vortrag von Dorota Monkiewicz über zeitgenössische polnische Kunst hätte am 28. November 2020 während der Finissage der Ausstellung „Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen“ im Kunsthaus in Wiesbaden (Hessen) gehalten werden sollen. Die Pandemie hat auch diesen Plan durchkreuzt.
Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir Ihnen diesen Beitrag in Filmform , in 🇵🇱 Sprache mit 🇩🇪 Untertiteln, zur Verfügung stellen können. Es lohnt sich, zuzuhören und zuzusehen.

Kunsthaus Wiesbaden, Schulberg 10 65183 Wiesbaden

Beteiligte Künstler: Bruno Neuhamer & Diana Grabowska, Kuba Bąkowski, Michalina Bigaj, Francisco Klinger, Carvalho, Tatiana Czekalska & Leszek Golec, Wolfgang Gemmer, Kamil Kuskowski, Monika Linhard,  Tomasz Matuszak, Constanze Nowak, Cornelia Rößler, Young W. Song, @Peer Veneman

15 Künstlerinnen und Künstler – davon zwei Künstlerpaare – aus Deutschland und Polen waren eingeladen, im Skulpturenzentrum Orońsko in Polen an einem Workshop teilzunehmen. Die dort entstandenen Arbeiten wurden in der Orangerie, im Herrenhaus und im Park des Zentrums Orońsko gezeigt. Die ursprünglich für Mai geplante Auftakt-Ausstellung im Kunsthaus wird nun der Abschluss des deutsch-polnischen Projektes sein.

Das Projekt wurde dank der Zusammenarbeit von Künstlern und Kuratoren aus Polen und Deutschland durchgeführt und umfasst u.a. konzeptionelle Aktivitäten, Kunst-Workshops, Publikationen und Ausstellungen in Wiesbaden und Orońsko.

Eine filmische Dokumentation aus Orońsko können Sie hier sehen: https://www.youtube.com/watch?v=4Q_TGKjk-bg

KUNSTHAUS WIESBADEN, Schulberg 10 65183 Wiesbaden, www.wiesbaden.de/kunsthaus

Der Eintritt zur Ausstellung und zu den Veranstaltungen ist frei.

Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa, So 11 – 17 Uhr, Do 11 – 19 Uhr. Führungen mit der  Kunstwissenschaftlerin Nadine Hahn: So  18.10.  11.30 Uhr Sa  31.10.  15 Uhr So  15.11.  11.30 Uhr So  22.11.  11.30 Uhr

Voranmeldung  zur Führungen per mail unter bildende.kunst@wiesbaden.de  bis zum jeweiligen vorhergehenden Freitag 12 Uhr. Restplätze können danach unter 0611 58 0278 29 erfragt werden.

Veranstalter: Centrum Rzeźby Polskiej w Orońsku i KunstHaus Wiesbaden
Das Projekt wurde vom Ministerium für Kultur und Nationales Erbe der Republik Polen im Rahmen des Programms „Inspirierende Kultur“ und von der Stadt Wiesbaden mitfinanziert
Projektpartner: Polnisches Institut Düsseldorf

Hauptbild: Monika Linhard, Between trees, 2020_Orońsko (c) Centrum Rzeźby Polskiej w Orońsku

from to
Scheduled Ausstellungen Kunst

Die Ökonomie des Schenkens: Joseph Beuys, Polentransport

"In den Jahren 1980-1981 schufen die Polen eine gigantische „soziale Plastik“ aus zehn Millionen Elementen." - "Solidarnosc " in den Augen von Joseph Beuys.
22 11.2021 04 02.2022 Ausstellungen, Kunst

Krakauer Krippenkunst – Glanzvolle Weihnachtstradition 🗓

Die Ausstellung präsentiert 20 historische und zeitgenössische Krakauer Krippen aus den Sammlungen des Museums der Stadt Krakau Zugleich erzählt sie von der mehr als 200-jährigen Tradition dieses faszinierenden Handwerks, das 2018 offiziell in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde.
25 11.2021 31 01.2022 Ausstellungen, Kunst

Begegnung mit polnischer Kunst: Pastelle von Stanisław

Das Polnische Institut Düsseldorf lädt zum ersten Teil einer neuen Online-Filmreihe ein: „Begegnung mit polnischer Kunst“.
11 12.2021 31 12.2021 Kunst, Online-Film