23.03.2020 Musik, Veranstaltungen

ABGESAGT!! A Tribute to Leopold Tyrmand: Wojtek Mazolewski Quintet

Der Jazz in Polen hat eine mutige und künstlerisch herausragende Geschichte – zunächst als eine Form der künstlerischen Opposition zur Diktatur der Sowjetzeit, später als eine Feier der nationalen und persönlichen Freiheiten. Als eine Ikone und Legende der damaligen Jazzszene gilt ohne Zweifel Leopold Tyrmand, der für seine engagierte Unterstützung des im kommunistischen Polen verbotenen Genres zum „Jazz-König“ ernannt wurde.

Anlässlich des 35. Todestages von Leopold Tyrmand veranstaltet das Polnische Institut in Zusammenarbeit mit dem Jazzclub Porgy & Bess ein Konzert mit einer der bekanntesten Jazzgruppen Polens, dem Wojtek Mazolewski Quintet.

Wojtek Mazolewski ist einer der herausragenden polnischen Bassisten und Komponisten der neuen Jazz-Generation. Seit Jahren verzaubert er mit seinem einzigartigen musikalischen Alphabet das Publikum auf der ganzen Welt. Sein Album „Polka“ (Worldwide Deluxe Edition) wurde vom amerikanischen „DownBeat Magazine“ als eine der fünf besten Jazz-Platten 2018 ausgezeichnet.

In seinem neuen Album „When Angels Fall“ richtet Mazolewski seine Aufmerksamkeit auf die Musik von Krzysztof Komeda (1931–1969), der als Legende des polnischen Jazz gilt und zu einem berühmten Hollywood-Filmkomponisten avancierte. „When Angels Fall“ ist eine Sammlung von Komedas Kompositionen, die durch das Wojtek Mazolewski Quintet in der Besetzung mit Oskar Török (Trompete, Elektronik), Marek Pospieszalski (Tenorsaxofon), Joanna Duda (Wurlitzer, Flügel) und Qba Janicki (Schlagzeug, Perkussion) neu interpretiert wurden.

Adresse: Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: www.porgy.at

Debatte: Die Frauen der Wende 🗓

Anlässlich des 40. Jahrestages der Gründung der Unabhängigen Gewerkschaft "Solidarność"“ veranstaltet das Polnische Institut in Zusammenarbeit mit dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa und den Kulturinstituten der Länder der Visegrad-Gruppe (Collegium Hungaricum, Slowakisches Institut und Tschechisches Zentrum) eine Diskussion mit Zeitzeugen aus Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei, die sich in den 1980er Jahren für den Sturz des kommunistischen Regimes in den Ländern Mittel- und Osteuropas eingesetzt haben.
05 11.2020 Geschichte, Veranstaltungen

Correspondance des arts – Chopins Lieder 🗓

Fryderyk Chopin ist vor allem für seine Klavierkompositionen bekannt. Er vertonte aber auch circa 30 Gedichte, was zu seinen Lebzeiten unbemerkt blieb.
27 10.2020 Musik, Veranstaltungen