10.04.2021 Geschichte, Kunst, Veranstaltungen

“Gegen Vergessen”. Massaker von Katyn 1940.

Zeichnungen der Lagerinsassen

Heuer begehen wir den 81. Jahrestag des Massakers von Katyn, bei dem Angehörige des sowjetischen Volkskommissariats für Innere Angelegenheiten (NKWD) im Jahr 1940 beinahe 22 Tausend gefangene Polen, größtenteils Offiziere, erschossen haben. Es passierte in einem Wald bei Katyn, einem Dorf 20 Kilometer westlich von Smolensk.

Diese Tat gehörte zu einer Reihe von Massenmorden an Berufs- oder Reserveoffizieren, Polizisten und Intellektuellen, die zu den Vorkriegseliten der unabhängigen Zweiten Polnischen Republik gezählt werden. Diese Massenmorde haben in Katyn, Minsk, Kiew, Charkiw und Kalinin (heute Twer) stattgefunden.

Aus diesem Anlass haben wir in Kooperation mit dem Nationalen Kulturzentrum und dem Katyn-Museum eine einzigartige Ausstellung mit dem Titel „Gegen Vergessen” vorbereitet.

Was macht diese Ausstellung so einzigartig? Es ist eine künstlerische Erzählung über das Leben polnischer Kriegsgefangener in sowjetischen Lagern. Mit den Augen der Künstler – der Lagerinsassen – können Sie ihren tragischen Lageralltag betrachten. Die ausgestellten Werke von Józef Czapski, Józef Lipiński, Stanisław Westwalewicz und Zygmunt Turkiewicz regen an, die Sicht zu wechseln und das Massaker von Katyn anders wahrzunehmen.


Atom String Quartet in Porgy&Bess 🗓

Das Atom String Quartet gilt als eines der faszinierendsten Streichquartette der Welt und zugleich eine der besten polnischen Jazzbands. Das seit 2010 bestehende Ensemble steht dabei im Ruf, das Streichquartett neu zu erfinden und zwischen den Genres anzusiedeln.
27 05.2021 Musik, Veranstaltungen

Lokal. Originell. Preisgekrönt. Anspruchsvolle Architektur aus Schlesien.

Der Beitritt Polens zur Europäischen Union im Jahr 2004 hat praktisch jeden Aspekt des Lebens beeinflusst, auch das architektonische Design. Europäische Fördermittel unterstützten die Umsetzung vieler wichtiger, notwendiger, und zugleich formal und räumlich attraktiver Projekte. Sie setzten gestalterisches Potenzial frei und ermöglichten die Errichtung von Gebäuden, die nicht nur die Lebensqualität verbesserten und das Landschaftsbild polnischer Städte veränderten, sondern auch außerhalb Polens Ansehen fanden.
19 05.2021 09 09.2021 Architektur, Veranstaltungen

IN ERINNERUNG: Filmisches Gedenken an die Opfer

Die Nationalsozialisten ermordeten von 1933 bis 1945 mehrere Millionen Menschen, sowohl Kriegsgefangenen als auch Zivilisten. Anlässlich der Befreiung der deutschen nationalsozialistischen Konzentrationslager Mauthausen-Gusen präsentieren wir drei Filme, die anhand einzelner individuellen Schicksale das beispiellose Verbrechen des NS-Regimes aufzeigen.
05 05.2021 19 05.2021 Geschichte, Veranstaltungen