12.11.2022 Archiv, Programm

Klangwerkstatt Berlin – Festival für Neue Musik

Elżbieta Sikora / Luigi Nono, Konzert im Studio 1, Kunstquartier Bethanien

4. – 13. November 2022 im Kunstquartier Bethanien
Mariannenplatz 2, 10997 Berlin – Kreuzberg

Elżbieta Sikora / Luigi Nono
Vokalensemble Les Métaboles | SWR Experimentalstudio | Erik Drescher – Flöten | Bartosz Koziak –
Violoncello | Dominik Dołęga – Percussion | Leitung Léo Warynski
Samstag, 12.11.2022 um 20.00 Uhr
Konzert im Studio 1, Kunstquartier Bethanien

Zwei Werke, die sich explizit gegen politische Gewalt und Unterdrückung positionieren, stehen sich in diesem Konzert gegenüber: Luigi Nonos Quando stanno morendo. Diario Polacco no. 2 (1982) sowie das im März 2022 in Stettin uraufgeführte Werk von Elżbieta Sikora The Sixth Commandment* (2021).

Nonos Diario Polacco no. 2 entstand unter dem Eindruck des 1981 verhängten Kriegsrechts in Polen, um die oppositionelle Gewerkschaftsbewegung Solidarność zu zerschlagen. Eine Verhaftungswelle überrollte das Land. Das Festival Warschauer Herbst, das das Stück beauftragt hatte, fand nicht statt. Gewidmet ist es den „polnischen Freunden und Genossen, die im Exil, im Untergrund, im Gefängnis, an der Arbeit ausharren – hoffend das nicht zu Hoffende, glaubend das nicht zu Glaubende“. Es ist ein Meisterwerk der späten elektronischen Musik Nonos, in der die Live-Elektronik als gleichberechtigter Partner neben die Instrumente und Vokalstimmen tritt.

Elżbieta Sikora, Grande Dame der polnischen Komposition und Pionierin der elektronischen Musik, bezieht sich in ihrem Werk deutlich auf Nono. Der Titel ihres Stücks verweist auf das sechste Gebot der talmudischen Tradition: „Du sollst nicht töten.“ Das Textmaterial besteht aus den Worten von Zeug:innen der Verbrechen, die im NS-Konzentrationslager Majdanek bei Lublin begangen wurden. Dem wird die Poesie von Grzegorz Kwiatkowski, Nachfahre eines Holocaustüberlebenden, und Gedichte des uigurischen Dissidenten Ekhmetjan Osman, eines Angehörigen einer der am meisten verfolgten ethnischen Gruppen der Gegenwart, gegenübergestellt.

Elżbieta Sikora
The Sixth Commandment (2021) DEA
Für weibliche Stimmen, Flöte, Cello und Percussion

Luigi Nono
Quando stanno morendo. Diario polacco n. 2 (1982)
Für weibliche Stimmen, Flöte, Cello und Live-Elektronik

Mit
Les Métaboles – Vokalensemble
Erik Drescher – Flöte
Bartosz Koziak – Cello
Dominik Dołęga – Percussion
SWR Experimentalstudio: Live-electronic realization
Michael Acker, Joachim Haas, Markus Radke (Klangregie)
Léo Warynski – Dirigent

Tickets : 8 €, ab Oktober 2022 unter: www.klangwerkstatt-berlin.de

Das Stück von Elżbieta Sikora wurde vom Vokalensemble Les Métaboles und dem Adam-Mickiewicz-Institut in Auftrag gegeben. Es wird bei PWM Edition veröffentlicht. Das Projekt Sikora/Nono ist eine Initiative von SONORA Music. Mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung, der SACEM, des Polnischen Instituts in Paris und des Polnischen Instituts in Berlin.

Webseite www.klangwerkstatt-berlin.de
Kontakt info@klangwerkstatt-berlin.de
Facebook www.facebook.com/kwsfestivalberlin
Instagram https://www.instagram.com/klangwerkstattfestival
YouTube https://www.youtube.com/c/KlangwerkstattBerlin

Pressekontakt
pr : kunst kultur projekte berlin
barbara gstaltmayr
tel.+49 (0)30 – 31 506 106
mobil +49 (0)1520 – 19 10 137
www.barbara.gstaltmayr.de
barbara.gstaltmayr@berlin.de

Die Klangwerkstatt Berlin 2022 ist eine Veranstaltung des Freundeskreises der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg e.V. in Kooperation mit der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg.

Scheduled Archiv >Programm

Ostatni komers / Love Tasting 🗓

BERLIN | 18:30 | filmPOLSKA reloaded
23 11.2022 Archiv, Programm

Dein ist mein ganzes Herz 🗓

BERLIN / 18:00 / Operngala u.a. mit Katarzyna Dondalska (Szczecin)
26 11.2022 Archiv, Empfehlungen

INTERFILM 38 🗓

Polnische Filme beim internationalen Kurzfilmfestival
15 11.2022 20 11.2022 Archiv, Programm