19.10.2022 Empfehlungsarchiv

Der Kaiser auf dem Misthaufen

ZITTAU / 10:00 / Gastspiel des Zdrojowy Teatr Animacji Jelenia Góra

Animationstheater für Kinder ab 6 Jahren von Fred Apke, Dauer: 1 h, in polnischer Sprache mit deutscher Simultanübersetzung und anschließendem Workshop mit dem Regisseur im Theaterfoyer

Ein Theaterstück, das in Deutschland und Polen bereits mehrmals zur Aufführung kam, für Kinder und Erwachsene. Es ist eine Satire auf das totalitäre System und gleichzeitig eine Studie über menschliche Charaktere und Schwächen. In der Konvention eines Märchens geschrieben, werden die bissigen und witzigen Dialoge durch situativen und sprachlichen Humor bereichert.

Die Fabel bezieht sich auf eine historische Figur: den ersten Kaiser von China, der mit dem Bau der Chinesischen Mauer begann. Trotz der chinesisch klingenden Namen ist der Inhalt des Stücks universell und kann sich sowohl auf die Monarchie als auch auf die Demokratie beziehen – es kann zu jeder Zeit und an jedem „Hof“ stattfinden, zumal sich die Haupthandlung der Geschichte um eine unbesiegbaren Liebe dreht zwischen der schönen Hofdame Li und – ein paar Stufen tiefer auf der sozialen Leiter – dem Reiter Lo, der Ritter werden musste und damit mächtigerer als der Kaiser. [Text: GHT Görlitz-Zittau]

Text & Regie: Fred Apke
Übersetzung: Marta Klubowicz
Ensemble des Zdrojowy Teatr Animacji w Jeleniej Górze

Die Inszenierung wird gefördert durch die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit.

Info: www.g-h-t.de/de/spielplan/der-kaiser-auf-dem-misthaufen/2022-10-19/11443/, teatr.jgora.pl
Eintritt: 3–7 EUR
Ort: Großer Saal, Theater Zittau, Theaterring 12, 02763 Zittau

 

 

Empfehlungen des Polnischen Instituts:

Scheduled Empfehlungsarchiv

Nichts kommt zweimal 🗓 🗺

DRESDEN / 15:00 / Lese-Liederkonzert zum Wisława-Szymborska-Jahr 2023
29 01.2023 Empfehlungsarchiv

Tavolata mit polnischer Küche 🗓 🗺

LEIPZIG / 19:00 / Menü von Izabela und Joanne
28 01.2023 Empfehlungsarchiv

Die Schreiberin von Auschwitz 🗓 🗺

DRESDEN / 19:00 / Dokumentarfilm und Gespräch über Zofia Posmysz
26 01.2023 Empfehlungsarchiv