16.11.2023 - 18.11.2023 Empfehlungsarchiv Uni Leipzig / Institut für Slavistik & Polnisches Institut, Leipzig

Mental maps, hot spots und hot spaces. Literarisches Schreiben als Arbeit am Gedächtnis in Ost- und Ostmitteleuropa 🗺

LEIPZIG / Internationaler Workshop der DGO-Fachgruppe Literatur- und Kulturwissenschaft

Organisiation: Prof. Dr. Anna Artwińska und Prof. Dr. Alfred Gall


 

Programm (Auszüge):


16.11.2023 / Donnerstag

18:00 Begrüßung, Vorstellung, Informationen zum Ablauf
18:30 Anna Artwińska (Leipzig), Alfred Gall (Mainz): Mental maps, hot spots, hot spaces: Zum begrifflichen Rahmen literarischer Kartographie

17.11.2023 / Freitag
10:00 Alexander Wöll (Potsdam): Sind die Post Colonial Studies per se „anti-westlich“ und insofern für die Mittel- und Osteuropastudien problematisch?
11:05 Oleksander Zabirko (Regensburg): Der Donbas(s) als Heimat: Von der sowjetischen Musterregion zu einem Kriegsschauplatz
11:40 Lucie Titscher (Leipzig): Literarische Arbeit an der mental map Cejls: Raum der entwurzelten Gedächtnisse
12:15 Magdalena Marszałek (Potsdam): Geopoetik und Geopolitik – kurze Revision eines Wortspiels
14:30 Iris Bauer (Leipzig): Der Wald in den „Bloodlands“. Literarische Kartographien eines (Öko)Zeugen der Shoah
15:05 Anne Peiter (Saint-Denis de La Réunion): Imre Kertész, erinnerungspolitisch gelesen. Reflexionen zur offiziellen Auseinandersetzung mit der Shoah im heutigen Budapest
15:50 Philine Bickhardt (Zürich): Die literarische Arbeit am Dokument als Arbeit am Gedächtnis: „Mitteleuropa“ bei Danilo Kiš und „Osteuropa“ bei Svetlana Aleksievič
16:55 Susanne Frank (Berlin): Für und Wider des „Peripherie“-Begriffs als Instrument kultursemiotischer und geokultureller Analyse
17:30 Marin Marinov (Bulgaria): The „Ethnographische karte der Europaeischen Tourkei“ created by cartographer Vinzenz von Haardt since 1877 year and the unresolved ethnic conflicts on the Balkan Peninsula
20:00 Lesung mit der ukrainischen Autorin Natalka Sniadanko („Der Erzherzog, der den Schwarzmarkt regierte, Matrosen liebte und mein Großvater wurde“) im Polnischen Institut / Moderation: Anna Artwińska & Alfred Gall

18.11.2023 / Samstag
09:00 Mirja Lecke (Regensburg): Mental Maps des Südkaukasus – transnational vernetzt und doch im Bannkreis Russlands
09:35 Alena Pantiukhina (Leipzig): Ukraine, Belarus, Russia and Germany: The Borderline Model in Friedrich Gorenstein’s novel „Psalm“
10:40 Alina Strzempa (Regensburg): Oberschlesische Narrative der Nachkriegszeit als post scriptum zum polnischen „kleinen Vaterland“ („mała ojczyzna“)
11:15 Yuliya Komarynets (Leipzig): Der Donbas als strittiger Raum und Projektionsfläche ungelöster Konflikte


Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde

Programmflyer als PDF
Info:
dgo-online.org/kalender/berlin/2023/mental-maps-hot-spots-und-hot-spaces
Ort: Uni Leipzig / Institut für Slavistik & Polnisches Institut, Leipzig

 


Empfehlungen des Polnischen Instituts:

Sami swoi. Początek / All Friends Here. The Beginning
Scheduled ical Google outlook
Empfehlungen Film
Cineplex, Ludwigsburger Str. 13, 04209 Leipzig
Miłość jak miód / Love Like Honey
Scheduled ical Google outlook
Empfehlungen Film
Cineplex, Ludwigsburger Str. 13, 04209 Leipzig
from to
Scheduled Empfehlungsarchiv
Uni Leipzig / Institut für Slavistik & Polnisches Institut, Leipzig Map

Invisible 🗓 🗺

LEIPZIG / Deutschlandpremiere der Grupa Coincidentia (Białystok, PL)
09 02.2024 10 02.2024 Empfehlungsarchiv

Baby Boom czyli Kogel Mogel 5 🗓

LEIPZIG / 17:00 / Reihe „Populäres polnisches Kino im Cineplex“
03 02.2024 Empfehlungsarchiv

The Flight of Poland’s Jewish Survivors 1945–1947

ONLINE / 17:15 / Vortrag von Prof. Dr. David Engel (New York University)
01 02.2024 Empfehlungsarchiv