8.03.2024 Programmarchiv Polnisches Institut, Markt 10, 04109 Leipzig

Anna Lipiak: Female Power 🗺

LEIPZIG / 19:00 / Klavierkonzert zum Internationalen Frauentag

Frauen und ihre Macht haben die Welt verändert. Ihre Werke waren es, welche Anna Lipiak zu ihrem Album „Female Power“ inspirierten. Eine weitere Motivation ist für sie der Glaube an die Idee einer Kunst, die inklusiv sein sollte und niemanden ausschließt. Anna Lipiaks neues Album versammelt zwölf Stücke für Solo-Klavier, geschrieben von fünf herausragenden Komponistinnen verschiedener Epochen und Stilrichtungen: Maria Szymanowska (1789–1831), Clara Schumann (1819–1896), Cécile Chaminade (1857–1944), Amy Beach (1867–1944) und Grażyna Bacewicz (1909–1969).

Diese außergewöhnlichen Frauen waren in der Lage, inspirierende, wertvolle Musik zu schaffen – trotz Diskriminierungen, persönlichen Nöten und sozialen bzw. kulturellen Hindernissen, mit denen talentierte Künstlerinnen ihrer Zeit konfrontiert waren. Sie waren mutige Pionierinnen, die nie zögerten, der Kunst etwas zurückzugeben.

Im Konzert erklingen als Auszüge des Albums sowohl Miniaturen wie „Souvenance“ von Cécile Chaminade oder das „Nocturne in B-Dur“ von Maria Szymanowska als auch große Formen wie die poetische, von immenser Kraft durchdrungene Ballade in Des-Dur von Amy Beach und die von Ausdruck und Leidenschaft erfüllte Sonate in g-Moll von Clara Schumann. In der zweiten Hälfte des Konzerts sind Werke von Fryderyk Chopin zu hören.

 

Anna Lipiak gehört zur jungen Generation polnischer Pianistinnen. Sie absolvierte ihr Studium an der Feliks-Nowowiejski-Musikakademie in Bydgoszcz in der Klavierklasse von Prof. Katarzyna Popowa-Zydroń und bei Prof. Jerzy Sulikowski (2018). Sie hat an Meisterkursen teilgenommen, u.a. bei Dang Thai Son (2016, 2018), Arie Vardi (2016), Andrzej Jasinski (2010–2013 und 2015), Boris Petrushansky (2012), Alexey Orlovetsky (2011–2013, 2015), Jeffrey Swann (2013), Claudio Martinez Mehner (2013), Norma Fisher (2018), Dina Yoffe (2018). Für ihre künstlerischen Leistungen erhielt sie viele Auszeichnungen, darunter drei Stipendien des Ministeriums für Wissenschaft und Hochschulwesen der Republik Polen. Sie konzertierte bereits in Tschechien, Frankreich, Deutschland, Italien und Kroatien und wurde bei zahlreichen internationalen Klavierwettbewerben ausgezeichnet – in Padua, Brescia sowie Kraków gewann sie erste Preise und war Finalistin des 45. Gesamtpolnischen Fryderyk-Chopin-Klavierwettbewerbs 2013. Im selben Jahr debütierte sie als Solistin mit dem 2. Klavierkonzert von Fryderyk Chopin, begleitet vom Orchester des Polnischen Rundfunks unter der Leitung von Marek Moś. 2023 veröffentlichte sie ihr zweites Album „Female Power. Piano Works by Great Women Composers“ (2023).

Veranstaltung auf Facebook
Info:
annalipiak.com/en, instagram.com/annalipiak, youtube.com/annalipiak
Eintritt: frei
Ort: Polnisches Institut, Markt 10, 04109 Leipzig

 

Fotos © Kinga Herok & Anita Wąsik

 


Programm des Polnischen Instituts:

Scheduled Programmarchiv
Polnisches Institut, Markt 10, 04109 Leipzig Map

Bei uns heißt sie Hanka 🗓 🗺

LEIPZIG / 20:15 / Konzert und Record Release zur Leipziger Kino-Premiere
19 04.2024 Programmarchiv

Solidarność wg kobiet / Die Frauen der

LEIPZIG / 19:00 / Film und Gespräch mit den Filmemacher*innen Marta Dzido und Piotr Śliwowski
17 04.2024 Programmarchiv

Cold War – Der Breitengrad der Liebe

GÖRLITZ / 20:00 / Filmreihe der vhs Görlitz
15 04.2024 Programmarchiv